Innovation & Partnerschaften

INNOVATION & PARTNERSHIPS

INNOVATION & PARTNERSCHAFTEN

Ein strategischer Zusammenschluss

 

Der Schlüssel zur CO₂-Neutralität liegt in der Entwicklung und breiten Anwendung neuer Technologien, mit denen sich CO₂ abscheiden, speichern oder nutzen lässt.

Mit unserem Programm Future in Action investieren wir in bahnbrechende Technologien. Dafür arbeiten wir mit anderen Branchen und Unternehmen zusammen, die bei der Abscheidung, Nutzung und Speicherung von CO₂ (CCUS) und bei der Erzeugung sauberer Energie eine Vorreiterrolle spielen. 

Unsere Venture-Capital-Initiative CEMEX Ventures , unser Forschungs- und Entwicklungszentrum in der Schweiz und unser interner Smart-Innovation-Prozess sind von wesentlicher Bedeutung für diese Strategie, die uns helfen wird, unser Ziel für 2050 zu erreichen.

 

Carbon Neutral Alliance in Rüdersdorf
 

Um die Umsetzung dieser Technologien zu beschleunigen, haben wir die Rüdersdorfer Carbon Neutral Alliance ins Leben gerufen, die vier Konsortien und über 20 Partner umfasst. Ziel der Carbon Neutral Alliance ist es , unser Zementwerk in Rüdersdorf bei Berlin zum ersten CO₂-neutralen Werk seiner Art zu machen. 

 

Alle so gewonnenen Erkenntnisse werden weiterentwickelt, weitergegeben und an lokale Gegebenheiten von CEMEX-Werken weltweit angepasst. So wollen wir schneller unser Ziel erreichen: die Dekarbonisierung unserer wichtigsten Zementwerke auf der ganzen Welt. 

 

 

 

Partnerschaften

In den vergangenen fünf Jahren hat Carbon Clean eine bahnbrechende Technologie entwickelt: Mit CycloneCC lässt sich CO₂ effektiv und kostengünstig aus industriellen Prozessen abscheiden. Das Ziel dieser revolutionären, skalierbaren und modularen Technologie ist es, die Anlagengröße um den Faktor 10 zu reduzieren und so den Platzbedarf und die Kosten um bis zu 50 % zu senken. Dadurch wird die Installation einfacher, schneller und sicherer, so dass eine Anlage in weniger als acht Wochen einsatzbereit ist. 
Das Projekt Low Emissions Intensity Lime & Cement (LEILAC) zielt darauf ab, das bei der Klinkerherstellung entstehende CO₂ abzuscheiden, so dass sich das resultierende konzentrierte CO₂ leicht auffangen oder speichern lässt. 
Unter der Leitung von CEMEX Ventures werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermutigt, wertvolle Vorschläge zu identifizieren und einzureichen, die mit den Prioritäten des Unternehmens übereinstimmen, und sie im Rahmen agiler, transparenter und zielgerichteter Prozesse umzusetzen.  
Die Technologie von Synhelion nutzt Sonnenwärme – verstärkt durch hunderte von perfekt ausgerichteten Spiegeln – für den Betrieb von Klinkeröfen und macht damit andere Brennstoffquellen überflüssig. Außerdem werden 100 % der CO₂-Emissionen aufgefangen. Sie lassen sich dann unterirdisch lagern oder als Ausgangsmaterial für die Brennstoffproduktion verwenden, wodurch die Zementherstellung CO₂-Neutralität erreicht. 
CEMEX und BP haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um gemeinsam in den Bereichen CO₂-arme Energie, Verkehr und Energieeffizienz zu forschen und Urbanisierungslösungen zur Dekarbonisierung von Städten zu entwickeln. 
CEMEX und Volvo sind eine enge Kooperation eingegangen, um den CO₂-Fußabdruck der CEMEX-Flotte zu verringern und zugleich die Produktivität durch die weltweite Einführung von Elektromobilitätslösungen für mobile Baumaschinen und Lkw zu steigern.